Zur Verfolgung des Vereinszweckes finanziert sich der Verein über

  • Spenden von natürlichen (Private) und juristischen Personen (z.B. Stiftungen, Fonds, Firmen)
  • Schenkungen und Legate
  • Jährliche Mitgliedschaftsbeiträge, deren Höhe die GV festlegt
  • evtl. Beiträge der öffentlichen Hand
  • Erträge aus Kapitalzinsen und Wertschriften
  • Erträge aus Dienstleistung
Finanzierung – Hypothekarzinsen – Amortisation
Weil es eine Minderheit hochgradig Chemikaliensensibler in der Schweiz gibt, muss für diese endlich duftstoff- und schadstofffreier Wohnraum geschaffen werden.
Wohnungsmieten sind heutzutage in der Schweiz generell teuer, für IV- und EL-Bezüger praktisch nicht mehr bezahlbar. Es muss zusätzlich Sozialhilfe beansprucht werden. Auch aus rein wirtschaftlichen Überlegungen ist daher ein MCS-Wohnprojekt Innerschwyz der einzig richtige und vernünftige Weg, weil damit
a) duft- und schadstofffreier Wohnraum geschaffen wird und dies
b) zu bezahlbaren Preisen.

Berechnungs-Beispiel
Wir haben für ein MCS-Modul einen Eigenkapital-Anteil (EK) von Fr. 300’000.– = 50% angenommen. Für die Fr. 300’000.– Fremdkapital (FK) setzen wir jährlich 3% Hypothekarzins plus 4% für die Amortisation ein. Der monatlich für Zins und Amortisation aufgewendete Betrag beträgt Fr. 1’750.–. Wie die Excel-Berechnung zeigt, wäre ein solches Wohnobjekt in 18,8 Jahren abbezahlt.
4 Seiten als PDF: FK-Finanzierung Fr. 300’000.– / Hypothekarzins 3% / Amortisation 4% (PDF 10 MB).
Das MCS-Projekt (Projektbeschrieb) (4 Seiten PDF 84 KB) Beilage / Projektzusammenfassung (2 Seiten PDF 3.2 MB)

 

Sponsor Holzpunkt AG

9.00