Währenddem es in den USA bereits schadstofffreie Wohnungen für MCS-Betroffene gibt, ist das Thema hochgradige Chemikaliensensibilität in der Schweiz noch relativ „Neuland“. Dennoch gibt es auch hierzulande positive und innovative Kräfte, welche das MCS-Pionierprojekt unterstützen.

Empfehlungsschreiben als PDF Empfehlungsschreiben / Okt. 2010
(PDF 4,6 MB).
Empfehlungsschreiben aus dem Jahre 2010 für das MCS-Wohnprojekt Innerschwyz von Peter Reuteler, damals Vorsteher des Sicherheitsdepartements des Kt. Schwyz.
Empfehlungsschreiben E. Haas, Gemeinde Ingenbohl Empfehlungsschreiben E. Haas / 29.5.09 (PDF 3 MB). Erstes Empfehlungsschreiben vom 16. November 2006 für das MCS-Pionierprojekt von Marlen Marty-Betschart, Sozialberatung Schwyz.
Die 2 Seiten als PDF Empfehlungsschreiben M. Marty-Betschart / 16.11.06 (PDF 2,7 MB).